Gemeinschaftspraxis Dr. med. Andreas & Lars Bachmann
Zahnärzte

Telefon 03693-802041
Am Roten Berg 2 · 98639 Walldorf (bei Meiningen)

PZR

Damit die Zähne lange gesund bleiben, ist eine professionelle Zahnreinigung (PZR) sinnvoll. In unserer Praxis reinigen wir Ihre Zähne gründlicher als Sie es zu Hause tun können. Hierbei wird jeder einzelne Zahn sorgfältig geprüft und von Plaque und Zahnstein gereinigt, poliert und anschließend mit einer Schutzschicht aus Fluoridlack versiegelt. Nach der Zahnreinigung gibt die Prophylaxefachkraft wichtige Hinweise für die Zahnpflege zu Hause. Sie empfiehlt geeignete Hilfsmittel, trainiert die richtige Putztechnik und weist auf Stellen im Mund hin, die besonders viel Aufmerksamkeit brauchen. Eine PZR-Sitzung dauert etwa eine Stunde und richtet sich nach dem individuellen Bedarf. Sie sollte etwa alle sechs Monate durchgeführt werden, je nach Erkrankungsrisiko können auch kürzere Abstände sinnvoll sein.
Für Patienten mit Implantaten bieten wir ein spezielles Implantatprophylaxe-Programm.

Die Erfolge der medizinisch gründlichen Reinigung: Die Zahl schädlicher Keime im Mund sinkt, Entzündungen von Zähnen und des Zahnhalteapparates werden gestoppt, Entkalkungen am Schmelz bilden sich zurück und der Atem wird frischer. Eine dauerhafte Mundgesundheit minimiert auch das allgemeine Krankheitsrisiko, denn Erkrankungen wie Parodontitis können sich negativ auf den gesamten Organismus auswirken. Die regelmäßige Prophylaxesitzung sorgt also nicht nur für lebenslang gesunde Zähne und ist die beste Vorsorge gegen Zahnersatz sie legt auch den Grundstein für das persönliche Wohlbefinden.

Die PZR ist eine hinsichtlich ihres medizinischen Nutzens wissenschaftlich anerkannte, zahnmedizinisch präventive Maßnahme. Sie beinhaltet ein komplexes Leistungsgeschehen, welches aus Befunderhebung, der Entfernung harter und weicher Zahnbeläge, der Politur und anschließenden Fluoridierung der Zahnoberflächen sowie der Aufklärung des Patienten zur Optimierung der häuslichen Mundhygiene besteht.

Viele private - und jetzt auch zunehmend gesetzliche - Krankenkassen übernehmen die Kosten, zumindest anteilig. Genauere Informationen darüber erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.